Törnkategorien
Created last.Chg Autor Gelesen
Mittwoch, 17 Oktober 2018 09:12 Montag, 20 Januar 2020 17:03 718 mal
Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]

Hallo und Ahoi liebe Mitseglerin und lieber Mitsegler,

die Segelyacht BELUGA, eine Nauticat 52 segelt mit dem Eignerpaar in verschiedenen Etappen "Rund Amerika". Einige Törns dieser Etappen können von Mitseglern begleitet werden. Segeln ist ein wunderschöner Sport und wir würden uns freuen dieses Erlebnis mit Dir teilen zu dürfen. Viele Menschen erfreuen sich der Eindrücke, welche uns die Natur auf See bietet. Alldings fordert uns die Natur auch so manchmal ein wenig heraus. Das macht Segeln so spannend. Wir freuen uns Dir das Segel-Erlebnis näher bringen zu können: in familiärer Athmosphäre und auf angenehmem Niveau Crewmitglied einer Segelreise zu sein.

Speziell freuen uns über die steigende Zahl der Menschen welche zum wiederholten Male mitsegeln. Dies zeigt uns, dass unsere Grundwerte Zusammenarbeit, Wertschätzung und Verlässlichkeit Anerkennung finden.

Möglicherweise warst Du jedoch noch nie auf einem Segelschiff, oder auch noch nie in diesem Hochsee-Umfeld unterwegs. Daher wollen wir Dir einige Fakten auf diesem Wege näher bringen.

  • In erster Linie steht der Mensch in Vordergrund. Menschen sind jedoch im Vergleich zu Maschinen in ihrem Verhalten schwer vorhersehbar. Sind wir auf Törn so sind wir für die Törndauer auf einander angewiesen. Wir müssen uns nicht nur vertragen, sondern auch aufeinander verlassen können. Wir wollen daher im Sinne aller Beteiligten einen harmonischen Törnverlauf sicherstellen und setzen vor einer Teilnahme an den K8.Langstreckentörns mindestens ein Kennenlernen auf kürzeren Törns (K1 bzw. K2) voraus.
  • Für einen seglerischen Einsteiger können so manche Situationen auf See sehr bedrohlich wirken. Wir haben hier schon erwachsene Menschen weinen sehen. Zu Deiner Info: Alle haben überlebtwink und sind heil ans Ziel gekommen. So wollen wir das auch für die Zukunft so beibehalten cool.
    Allerdings wissen wir aus diesen Erfahrungen, dass es aufwändig werden kann, nicht nur das Schiff, sondern auch überforderte Mitsegler heil und unversehrt ans Ziel zu bringen.
    Daher haben wir Törns kategorisiert um zu vermeiden, dass Du Dich durch eine Anmeldung zum "falschen" Törn überforderst.

Wir wollen Dir daher mit einer Törnkategorisierung und Fragen rund ums Mitsegeln im Voraus näher bringen.

Das soll Dir Planbarkeit und Vorausetzung für ein ungetrübtes Urlaubserlebnis ermöglichen.

 


Unter diesem Kontext solltest Du die folgenden Törnkategorien betrachten:

K1.Einsteigertörn K2.Streckentörn K7.Skippertraining K8.Langstrecke

 


K1.Einsteigertörn

   

Die Kategorie "Einsteigertörns" ist geeignet als Urlaubstörn, für einen Einstieg ins Seglerleben oder einfach nur zum enstpannen.

Das bedeutet, dass die BELUGA fast ausschliesslich in Tagesetappen unterwegs sein wird.
Übernachtet wird in aller Regel in einer Marina oder bei ausreichend guten Bedingungen auch mal vor Anker.
Nachtschläge sind, wenn überhaupt geplant, explizit beim Törn beschrieben. In aller Regel werden bei diesen Törns keine oder nur sehr wenige Nächte auf See geplant.

Eine ausgezeichnete Gelegenheit als Vorbereitung für erste Segelscheine. Du kannst von Theorie, deren Anwendung in der Praxis, der Segeltechnik, Knoten, Navigation,... auf eine sehr angenehme und entspannte Art und Weise lernen.

Oder mit den Eignern gemeinsam Gourmet-Erkundungstouren an Land machen.

Hier sind BELUGA Neulinge, Segelanfänger und Schnuppersegler willkommen.

 

 
Törns dieser Kategorie sind mit der Farbe GRÜN gekennzeichnet.

Was Du mitbringen solltest:

  • Neugierde auf Segeln
  • gute Laune
  • die Bereitschaft, Dich auf ein Bordleben einzulassen
  • Inhalt der Packliste
 

 


K2.Streckentörn

   

Die Kategorie "Streckentörn" bedeutet, dass die BELUGA in längeren Schlägen unterwegs sein wird.

Übernachtet wird auf See, vor Anker und teilweise in einer Marina. Schläge über  2 Nächten und mehr sind hier möglich.

Die Törndauer ist, im Gegensatz zu Langfahrtschlägen, auf eine bis max. zwei Wochen begrenzt. In dieser Zeit leben wir autark auf See. Navigieren klassisch mit Karte, mit Plotter oder auch mal mit dem Sextanten. Du wirst hier in ein aktives Wachsystem eingebunden. Nachts mit 3h Wachen, tagsüber 4h. Du wirst lernen die BELUGA zu führen, bei Tag und auch bei Nacht.

Du bist Teil einer harmonisch arbeitenden Crew und kannst Blauwasser-Feeling erleben. 

Empfehlenswert ist diese Art der Segeltörns für Segler die Grundlagen der Navigation und Schiffsführung beherrschen und ausreichend Erfahrung mitbringen.

"Erfahrung" kommt von er-fahren; das sind die Törns um Erfahrung zu erwerben.

Mindestens einen solchen Streckentörn solltest Du gemacht haben, um uns auf einer Langstrecke zu begleiten.

 

 
Törns dieser Kategorie sind mit der Farbe BLAU gekennzeichnet.

Was Du mitbringen solltest:

  • gute Laune
  • die Bereitschaft, Dich auf ein Bordleben einzulassen
  • mindestens SBF See oder höher und SRC Funkschein, wenn Du Dich als Wachführer siehst
  • ansonsten kannst Du (ohne diese Scheine) als Crewmitglied die notwendige Erfahrung sammeln

 

 

   

 


K7.Skippertraining

   

Die Kategorie "Skippertraining" stellt eine Art Fortbildung für Skipper und solche die es noch werden wollen dar.

Wir lernen viele Dinge, die sicherstellen dass Segeln ein Spaß bleibt ! Für angehende Langfahrtsegler werden wir in kleinen Gruppen (max. 4 Personen) die Themen "Technik", "Routenplanung", "Wetter-Routing" und praktisches Segeln ebenso besprechen wie Crewmanagement, Kochen an Bord sowie Seemannschaft.

Unser "Skippertraining" kann eine Segelausbildung einer professionellen Schulungseinrichtung nicht ersetzen; jedoch sehr gut ergänzen.
Unter unseren Prizipien "Segeln. Einfach. Nachhaltig." wirst Du ergänzende Manöver kennenlernen, Navigation in der Praxis durchführen, Wetterkunde unter Anleitung erleben.
Um am See-Funkverkehr aktiv teilzunehmen, benötigst Du eine gültige Funklizenz. SRC (UKW Funkschein) ist hierfür die ideale Voraussetzung. 

Hier sind BELUGA Neulinge genauso willkommen wie erfahrene Segler.

Melden sich ausreichend Neulinge an so machen wir auch gerne ein Skippertraining für Einsteiger. Unter dem Motto "auch ein Profi war mal ein Neuling" führen wir Dich an die Themen Navigation, Bordleben, Wetterkunde und Funkverkehr in kleinen Schritten heran.


Bitte teile uns Deine Erwartungshaltung gerne bei der Anmeldung per Mail mit.
Wir versuchen möglichst homogene Gruppen mit gleichen Erwartungshaltungen zusammenzustellen.

 

 
Törns dieser Kategorie sind mit der Farbe GELB gekennzeichnet.

Was Du mitbringen solltest:

  • gute Laune
  • die Bereitschaft, Dich auf ein Bordleben einzulassen
   

 


K8.Langstrecke

   

Die Kategorie "Langstrecke" bedeutet, dass die BELUGA über Wochen ohne Landsicht unterwegs sein wird.

Trotz großzügiger Platzverhältnisse wird ein solcher Törn schnell "eng": "Eine Woche geht immer, zwei Wochen sind selektiv, drüber gibts dicke Freunde oder Krieg" sagt ein altes Sprichwort.
So martialisch wird wohl nicht, dennoch soll jeder Törn ein schöner Moment für alle bleiben. Nach vielen langen Meilen kennen wir diese Problematik allzu gut. Daher behalten wir uns vor, solche Törns nur mit "bewährten" Mitseglern zu bestreiten. Das bedeutet, wir werden Langstreckentörns nur mit Crewmitgliedern machen, welche Segelerfahrung und vorangegangene Törns mit der BELUGA im Meilenbuch haben.

Übernachtet wird auf See. Meist ist, ausser bei der Abfahrt oder im Rahmen der Ankunft, eine Übernachtung vor Anker oder Marina nicht vorgesehen. Schläge über mehrere Tage oder Wochen an Bord mit Strecken über 1000 nm sind hier die Regel. Die Törndauer ist, im Gegensatz zu Langfahrtschlägen nicht begrenzt. Empfehlenswert ist diese Art der Segeltörns für angehende Blauwasser-Segler.

In der gesamten Zeit leben wir autark auf See. Navigieren klassisch mit Karte, mit Plotter oder auch mal mit dem Sextanten. Du wirst hier in ein aktives Wachsystem eingebunden. Nachts mit 3h Wachen, tagsüber 4h. Du wirst lernen die BELUGA zu führen, bei Tag und auch bei Nacht. Du bist Teil einer harmonisch arbeitenden Crew und kannst Blauwasser-Feeling erleben. 

Für diese Art der Törns empfehlen wir ausreichend Puffer für die Rückreise einzuplanen. Aufgrund der langen Schläge können die Wetterbedingungen grossen Einfluss auf die Ankunftszeit nehmen. Je länger der Törn, desto mehr Puffer einplanen. Wir haben aus diesem Grunde an den Zielorten längere Aufenthalte eingeplant. Das soll sicherstellen, dass Du bis zu Deiner Rückreise auf der BELUGA bleiben kannst.

 

 
Törns dieser Kategorie sind mit der Farbe SCHWARZ gekennzeichnet.

Was Du mitbringen solltest:

  • gute Laune
  • die Bereitschaft, Dich auf ein Bordleben einzulassen
  • mindestens einen K2.Streckentörn an Bord der BELUGA
   

 


Arbeitseinsatz / Meilenstein

   

Die Kategorie "Arbeitseinsatz" bedeutet, dass die BELUGA bevorzugt in einer Marina liegen wird und Arbeiten rund um den Wartungszustand der BELUGA durchgeführt werden.

Schleifen, lackieren aber auch Ölwechsel, Unterwasseranstrich, schmieren säubern und erneuern sind Aufgaben rund um die Wartungsaufgaben der BELUGA.

Da diese Aufgaben für Segler eher "lästiges Übel" sind, geniessen wir auf dieser Art der Einsätze ausgiebiger als sonst die örtlichen Vorzüge lokaler Küchen, Lokaler Unterhaltung etc.

Herzlich willkommen sind Fachleute aller Arten neben ein paar Tagen Arbeiten auf der BELUGA noch weitere Tage dranzuhängen um das Umfeld kennenzulernen.

 


Meilensteine markieren wichtige Termine bzw. Eckpunkte im Zeitplan der BELUGA dar. Ein Meilenstein kann den Anfang bzw. das Ende einer Reihe von Aktivitäten darstellen. Meilensteine kennzeichnen ebenfalls wichtige Entscheidungen.
In unserer Zeitplanung lösen Meilensteine ebenfalls auch Zeitpuffer auf. Planen wir eine Reihe von Aktivitäten eines Arbetseinsatzes so planen wir ebenfalls ein wenig Puffer ein. Dieser Puffer dient dazu unvorhersehbare Arbeiten ebenfalls in diesem Zusammenhang durchführen zu können, ohne den Zeotplan zu gefährden. Werden diese Puffer nicht benötigt: Glück gehabt und Freizeit bekommen !

Am Ende eines Arbeitseinsetzes steht ein Meilenstein. Spätestens zu diesem Zeitpunkt werden alle Puffer aufglöst. Dieser Meilenstein ist die Grundlage der Folgeplanung und kann daher nicht ohne Folgen gerissen werden.

 

 
Einsätze dieser Kategorie sind mit der Farbe ROT gekennzeichnet.

Was Du mitbringen solltest:

  • gute Laune
  • handwerkliche Fähigkeiten oder
  • andere nützliche Eigenschaften
 

 

 


 

 

TOP of Document
Wir benutzen Cookies
Diese Website verwendet keine Cookies zur Reichweitenmessung. Generell handelt es sich bei Cookies um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den optionalen Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website. Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.