Donnerstag, 04 November 2021 22:00

Antrieb ist Bewegung: Bewegung ist Antrieb.

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Donnerstag

Aktuell ist Donnerstag 12:00. Immer noch keinerlei Info von YANMAR zu finden. Mehrere Mails, Anrufe auf den diversen AB's mit Bitte um Rückruf, alles unbeantwortet. Ein zwischenzeitlich gewohntes Armutszeugnis der YANMAR Marine und des YANMAR Kundenservice. Wer immer über einen neuen Antrieb für sein Schiff nachdenkt, sollte sich unsere Blogs aufmerksam durchlesen. Neben bittterer Enttäuschung über einen solchen Weltkonzern, kannst Du die Einstellung der YANMAR zu seinen Kunden selbst erkennen. Sollte nicht allzu schwer fallen. Das Titelbild könnte Dir hierbei helfen. Antrieb ist Bewegung: Bewegung ist Antrieb. YANMAR ist ... Algen am Wasserpass, festgewachsenes Schiff ! Dynamik einer Weinbergschnecke und Flexibilität einer Eisenbahnschwelle. Gepaart mit der Ingoranz, den Kunden nicht mal zu informieren ist das eine echte Empfehlung für YANMAR ! So eine Sch..  darf nicht passieren. Wir sind zwischenzeitlich beim dritten Getriebe mit exakt dem gleichen Vorgehen wie in Dünkirchen: Inkompetenz und Arroganz dem Kunden gegenüber.

Vor wenigen Tagen wurde eine französische Yacht in die Marina geschleppt. Hatten wohl ebenfalls Motorprobleme. Nach einer Stunde war der VOLVO Mechaniker auf dem Schiff und reparierte. Beim Versuch erneut loszufahren hatten die Franzosen wohl ein weiteres Problem entdeckt. Obwohl zwischenzeitlich Sonntag, kam ein VOLVO Monteur vorbei. 1 Stunde später konnte die Yacht die Marina verlassen. Leider ist uns nicht bekennt, welche Probleme die Herrschaften hatten, aber alleine die Reaktionszeiten sprechen Bände ! VOLVo spricht von Stunden, YANMAR von Monaten.

Zwischenzeitlich haben wir, wie bereits beschrieben, eine elektronische Aufgabenliste. Diese pflegen wir derzeit fleissig mit Dingen, welche wir noch machen wollen. Auch arbeiten wir diese - soweit möglich - auch ab. Den "Innendienst" haben wir zwischenzeitlich weitgehend durch. Einzelne Aufgaben arbeiten wir langsam ab, um nicht zu schnell fertig zu werden.

Heute ist - dank des trockenen Wetters - wieder mal ein ausgedehnter Spazier- und Erkundungsgang dran. Sabine und ich machen uns auf den Weg Cherbourg zu erkunden. Unter anderem haben wir festgestellt, dass es hier einen ALDI und einen LIDL gibt. Skuril. Das wollen wir uns anschauen. Endlich haben wir in Frankreich einen Laden gefunden, bei dem es bayrische Weisswürste und Hendlmeier Senf gibt :-) Wir lassen sie im Regal ...

Zurück vom Spaziergang. Siehe da ! Ein Wunder ! YANMAR hat meine Mailanfrage beantwortet ! Sie hätten wohl eine Lösung erarbeitet. Die Lösung umsetzen wird die Yachtwerft in Glückstadt ? Begründung: Wegen des deutschen Rechts muss die Yachtwerft das tun - so YANMAR. Ich solle mich an die Yachtwerft wenden ? Was ist denn nun los ? Bislang ist die Yachtwerft massiv durch YANMAR ausgebremst worden.

Sofort die Yachtwerft angemailt und um die Darstellung der Lösung (Technik und Zeitplan) gebeten. Ich fordere eine Umsetzung bis 12.11.2021. Immerhin kostete uns die Sch.. Situation bereits fast 4 Monate ! Zwischenzeitlich liegen wir auch schon wieder seit 4 Wochen hier in Cherbourg. Wie Du auf dem Titelbild erkennen kannst: Es läuft. Leider nur beim Bewuchs, beim allen anderen läuft vermutlich nur die Nase :-) Leider läuft in unserem Maschinenraum leider seit 7.8. nicht viel. Aufgrund der immer bescheidener werdenden Wetterfenster müssen wir uns zwischenzeitlich beeilen - daher 12.11. als spätester Termin. Ich finde die Yachtwerft hatte in 10 Wochen (zwischen Ende April und Mitte Juli) genügend Zeit das damals bereits bekannte Antriebsproblem in Ruhe zu beheben. Jetzt ist der Zapfen ab ! Auf ein YANMAR-Yachtwerft-Kompetenz-PingPong hab ich echt keinen Bock. Nicht bei der Vorgeschichte !

Wir werden weiter berichten ...

 

Gelesen 1337 mal Letzte Änderung am Sonntag, 07 November 2021 14:16

Sprache

© 2021 (C)opyright BELUGA@ ARSNavigar.org :: SSR24303 :: CallSign DDBE2 :: MMSI 211700010 :: letzte Position