Sprache

Sonntag, 14 August 2022 07:57

XACOBEO 21-22

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

und alles nur für uns ?

Seit mehr als einer Woche bauen Bautrupps Bühnen, Parcours und vieles mehr an der Pier auf. Wir fragten uns, was das wohl werden würde. Seit Mittwoch, dem 10ten August lichtete sich der Vorhang: Es ist eine sehr grosse Veranstaltung mit Wettbewerben weniger populärer Sportarten. In den ersten Tagen schwammen Menschen um die Wette. Am nächsten Tag sehen wir viele SUPs um die Wette fahren. Auch diverse Regatten fanden statt. Für jedes dieser Events fanden am Abend ausgiebige Siegerehrungen in spanischer Ausgelassenheit statt. Gute Musik, leckeres Essen und jede Menge tanzende Menschen.

Seit Freitag (12ter August) waren zunehmend BMX Räder zu sehen: Viel zu kleiner Fahrräder für grosse Menschen. Sitzend sehen die Radler echt komisch aus. Am Freitag Nachmittag dann erste dröhnend laute Sprecher, welche etwas kommentieren … wir werden neugierig. Dieses Wochenende scheint im Lichte des Fahrrads zu stehen. Eine grosse Bühne der Kunstradfahrern, eine zweite Bühne mit Parcours für BMXer und eine dritte Strecke mit Schanzen. Dort wurden Saltos über Saltos, mit und ohne Drehung. Geschraubt und gestreckt. Einiges an Eindrücken seht ihr auf den Bildern. Sehr beeindruckend !

Eine grosse Bühne im anderen Hafenteil ist für Musik-Acts vorgesehen. Rapper, Sänger, Bands und Solisten geben hier lautstark ihr Können zum Besten. Glücklicherweise „nur“ bis Mitternacht. Danach wird’s ruhiger. Segler, welche die Ruhe der See geniessen wollen, mögen dies als Tortur empfinden, wir jedoch tauchen ein ins spanische Leben. Kosten und geniessen spanisches Essen. Von Pulpo bis Pulled Pork ist hier alles zu haben. Pannenkuchen, Pizza Bier und Wein. Alles was das spanische Herz begehrt … und alles sehr lecker.

Wir geniessen die Musik und das Leben. Es scheint auch hier eine Erleichterung für alle Spanier, wieder ohne COVID Auflagen leben zu können. Hoffentlich bleibts so ! Wir halten uns soweit als möglich von Menschenaufläufen fern und betrachten das Treiben mit Sicherheitsabstand … eben soweit als möglich.

... und wie gehts weiter ?

Unsere letzte Woche im Real Club Nautico de Vigo bricht demnächst an. Dann sind wir auch schon wieder einen Monat hier. Wie die Zeit vergeht. Am Sonntag bekommen wir Besuch von der Familie. Sie werden zwei Wochen bei uns bleiben. Gosse Vorfreude ! Danach gehts an den Werftanleger um für die folgenden 2 Wochen unser defektes Schanzkleid zu erneuern. Wir planen derzeit Mitte September wieder in Fahrt zu sein. In Richtung Süden. Derzeit verfolgen wir die Bewegungen der Orcas sehr aufmerksam um ein mögliches Bewegungsmuster zu erkennen. Wobei die Tiere derart schnell sind, dass „heute hier und morgen dort“ ein klares Muster schwer werden wird. So wollen wir die nächsten Etappen recht landnahe und nur bei Tage absolvieren. Das bedeutet kleinere Etappen von Vigo nach Vazime und von dort nach Lisabon. Das sind jeweils ca. 60 NM und somit bei Tag zu schaffen.

Gelesen 109 mal Letzte Änderung am Sonntag, 14 August 2022 08:35