Nachhaltig.

Segler respektieren die Natur, welche sie gelernt haben zu nutzen. Sie behandeln die Elemente mit Respekt. Segler erfreuen sich einer möglichst intakten Natur und evrsuchen diese zu erhalten. Wikipedia definiert Nachhaltigkeit mit der Beschreibeung:

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme (vor allem von Lebewesen und Ökosystemen) gewährleistet werden soll.

 

Die BELUGA trägt ihren Anteil durch eine einvernehmliche und ökologische Nutzung der Elemente. Dies bedeutet, dass die Energie ausschliesslich aus Wind und Solar erzeugt wird. Die tägliche Dieselstunde um ausreichend Strom zu produzieren wird aus ökologischen Gründen nicht Bestandteil der energetischen Planung.

Dies bedeutet nicht, dass wir auf der BELUGA nur mit Kerzenlicht unterwegs sind. Effiziente Solarzellen und Windgeneratorren stellen eine umfangreiche Energieversorgung sicher. Die BELUGA wurde ein MicroGrid, eine eigenständige Energie-Insel.Über die Erfahrungen hierzu werden wir in unseren Logbüchern berichten.

Mit dieser Energie-Austattung können wir Kühlschränke und Freezer betreiben. Das Bier bleibt kühl :-) und die gefangenen Fische wandern in den Freezer und ernähren uns auf langen Überfahrten.

Auch bedeutet Nachhaltigkeit auf der BELUGA im Einklang mit der Natur nur soviel zu entnehmen, wie die Crew zur Ernähung benötigt. Fischfang zum Zeitvertreib werden wir nicht machen.

Um das Meer als Nahrungslieferanten zu erhalten werden wir dieses sauber halten. Verklappung von Müll werden wir nicht unterstützen.

Alles was Du nutzen willst kannst Du unter einer wichtigen Bedingung nutzen: Hinterlasse es so dass der Nutzen dauerhaft erhalten bleibt.