Sprache

Wie funtioniert das System "Bordkasse" Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ist die BELUGA auf Tour so verursacht dies Kosten. Kosten für Nahrung, für Marina, Diesel und vielem mehr. Wir bezeichnen diese Kosten als Gemeinkosten.  Um diese Gemeinkosten gerecht auf die Mitsegler zu verteilen wird zu Törnbeginn eine Bordkasse eröffnet. Durch die Bordkasse beteiligt sich jeder einzelne Mitsegler an den Gemeinkosten des Törns. Üblicherweise wird sich jeder Mitsegler mit dem gleichen Betrag beteiligen. Dies ist jedoch unter den Mitseglern zu regeln. Die Eigner beteilgen sich weder regelnd, noch in irgendeiner andern Weise an der Bordkasse. Deswegen wird die Bordkasse auch durch ein Crewmitglied geführt ... mehr hierzu weiter unten.

Diese Bordkasse zahlt während des Törns beispielsweise Kosten für ...

  • die gemeinsamen Einkäufe
  • und alle gemeinschaftlich festgelegten Ausgaben. Dies können
    • gemeinsame Restaurantbesuche sein
    • Eintrittskosten für Events während des Törns
    • ... etc ...
  • Dieselverbrauch während des Törns
  • Hafengebühren
  • Endreinigung
  • etc ...

Die Bordkasse wird von einem Crewmitglied geführt. Skipper und Eigner scheiden wegen Interessenskonflikts aus. Ist am Törnende nach Begleichung aller Gemeinkosten noch Geld in der Bordkasse, so wird dieses wieder an die Mitsegler gerecht zurückerstattet. Ist am Törnende außer Geld noch was anderes übrig, so kann die Crew dies aufteilen und mit nach Hause nehmen. "Dosenfutter" und andere haltbare Lebensmittel (sofern nicht verteilt) bleiben auf der BELUGA. Diese werden der nächsten Crew zu Gute kommen. So hinterlässt jede Crew der nächsten ein wenig etwas. Teamwork auch in diesem Bereich. Was die Crew an Verderblichem hinterlässt fliegt in den Eimer.

Die BELUGA ist auf geringe Betriebskosten ausgerichet. Sie erzeugt ihren Strom aus regenerativen Energien. Dies verursacht natürlich keine Hafengebühren. Üblicherweise reichen daher ca. 200€ pro Person und Woche für eine Woche Törn aus. Gerne kann der Betrag auch mal höher ausfallen, wenn ein teureres Revier befahren wird, oder die Crew "Gourmets testet" , oder oder ...

Wie oben beschrieben: Die Bordkasse gehört der Crew ! Was diese damit finanzieren will, ist Sache der Crew !

Gelesen 359 mal Letzte Änderung am Montag, 07 März 2022 11:26
Mehr in dieser Kategorie: Packliste (was muss in die Tasche) »